Den Stier bei den Hörnern packen (2002)

Portugal, Deutschland, Frankre 2002, 75 min.

João Simões ist der Anführer der Forcados von Moita, einer Stierkampftruppe in der Nähe von Lissabon. Er und seine Forcados töten den Stier nicht, sondern packen ihn buchstäblich bei den Hörnern. Dabei riskieren die Forcados Gesundheit und Leben, ohne auch nur einen Cent zu verdienen. Oft sind die Stierkämpfer gerade mal 16 Jahre alt und gehen noch zur Schule. Für sie ist João wie ein Vater, der sie mit fester Hand führt und ihnen Zuckerbrot und Peitsche gibt. Besonders dieses Jahr, da João seinen Abschied feiert und die Truppe in Sevilla auftritt, wo seit 30 Jahren keine Forcados mehr gewesen sind. Matti Bauer hat die Forcados von Moita einen Sommer lang durch die Arenen in Portugal, Spanien und Frankreich begleitet und ihre Erlebnisse zu einem filmischen Tagebuch verdichtet. Sein Film DEN STIER BEI DEN HÖRNERN PACKEN ist die spannende Chronik eines Männerbundes, der sich seine eigenen Rituale und seine eigene Philosophie geschaffen hat.

Buch und Regie: Matti Bauer
Kamera: João Ribeiro
Ton: António Pedro Figueiredo
Schnitt: Pedro Batista Redaktion: Walter Greifenstein
Produktion: LX Filmes Lissabon