Am Eisstrom des Grossglockner (2009)

Deutschland 2009, 45 min.

In den Hochalpen gibt es nur wenige Orte, wo unberührte Natur und Zivilisation so dicht nebeneinander liegen wie am Großglockner. Seit die Hochalpenstraße gebaut wurde, fahren Jahr für Jahr zigtausende Touristen bequem mit dem Auto zum majestätischen Gipfel, an dessen Fuß die Pasterze liegt, Österreichs größter Gletscher, der Jahr für Jahr mehr an Masse verliert. Matti Bauer besucht Menschen, die am Rande des Gletschers wohnen: Bergführer, Nationalparkbetreuer, Wirte und Schafbauern.

Jeder hat seine eigene Sicht von der Pasterze, die in früherer Zeit laut einer Legende schon einmal eine grüne Weide gewesen sein soll. Am Ufer des Eisstroms ist ein Film über Menschen, die am und vom Gletscher leben und sich um ihn sorgen. Keinem von ihnen ist das Schicksal der Pasterze gleichgültig. Aber ihre Interessen sind unterschiedlich, manchmal sogar gegensätzlich.


Buch und Regie: Matti Bauer
Kamera: Klaus Lautenbacher
Ton: Gregor Kuschel
Schnitt: Martin Sell
Musik: Wolfgang Netzer
Redaktion: Johannes Pechtold
Tangram Christian Bauer Filmproduktion


Interview mit dem Regisseur über seinen Film AM EISSTROM DES GROSSGLOCKNER auf dem XVI. Filmfestival della Lessinia, Italien.